Allmacht und Ohnmacht Gottes

Donnerstag, 3. März 2022, 19:30 Uhr

Vortrag und Gespräch

 

Gott erscheint in der Bibel an vielen Stellen als der Mächtige, der seinen Willen durchsetzt. Er vernichtet das Heer der Ägypter und hilft dem Volk Israel aus der Knechtschaft zu entkommen. Andererseits lässt er zu, dass das Volk Israel ins Exil nach Babylon gehen muss und der Tempel zerstört wird. Noch ohnmächtiger wirkt Gott aus heutiger Sicht in der Situation, in der sein eigener Sohn ans Kreuz geschlagen wird. Wie können wir mit diesem scheinbaren Gegensatz von Allmacht und Ohnmacht in Gottes Handeln umgehen?

Prof. Dr. Klaus Vechtel SJ, Theologe

Katholische Kirche St. Katharina, Bad Soden